Hier bist du:   Jahreskalender >>  Pfoten hoch! | Familien-Lesung | Nur nach Anmeldung per E-Mail

Pfoten hoch! | Familien-Lesung | Nur nach Anmeldung per E-Mail

Billy hat einen berühmten Gangster zum Papa. Der möchte unbedingt, dass auch Billy später mal Gangster wird. Aber Billy ist ihm nicht böse genug. So staffiert er seinen Sohn mit einem (ungeladenen) Revolver aus und schickt ihn in die Welt: »Es kommt darauf an, dass man Angst vor dir bekommt. Üb das erst mal.« Voller Bammel macht Billy sich auf den Weg. »Pfoten hoch!«, sagt er zum Regenwurm (der keine solchen hat), zur Maus (die ihn nicht ernst nimmt) und zum Hasen (der ihn nicht beachtet). Nur der fiese Fuchs (der den Hasen gejagt hatte) fürchtet sich vor dem Revolver und wird von Billy außer Gefecht gesetzt. Billy ist ein Held! Aber Gangster wird er deswegen noch lange nicht.
Was Revolver und Pistolen betrifft, gehen die Wünsche kleiner Jungs und großer Mamas oft auseinander, aber mit dieser Geschichte könnte es gelingen, beide in dieser Frage miteinander zu versöhnen.

Szenische Lesung aus
Catharina Valckx: Pfoten hoch!
Verlag: Moritz Verlag

Eine Kooperation des Haus der Jugend-Teams mit dem Theater 1098, dem Ensemble ALPACAH, dem Bündnis für Familie e.V. und der Stadtbibliothek Freiburg

Die verantwortungsvolle Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften macht eine Voranmeldung zu den szenischen Lesungen mit Angabe von Name und Adresse nötig. Wir bitten um Ihr Verständnis und um die Beachtung folgender Regeln:

  • Es gibt keine Tageskasse! Karten zur Familienlesung erhalten Sie ausschließlich über eine Vorab-Reservierung per E-Mail.
  • Schreiben Sie uns hierzu bitte eine formlose E-Mail mit Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, Ihrer Adresse und Telefonnummer sowie der Anzahl der Sie begleitenden Kinder an kartenservice@jbw.de
  • Alle Angemeldeten müssen in einem Haushalt leben!
  • Anmeldeschluss für beide Lesungen von "Pfoten hoch!" (27.03. und 28.03.) ist am Freitag, 26.03. um 12.00 Uhr
  • Ihre Bestellung gilt erst dann als bestätigt, wenn Sie von uns eine Antwort-Mail erhalten haben.
  • Eine bestätigte Bestellung ist nicht auf andere Personen übertragbar


Vorbestellungen für die folgenden Familienlesungen nehmen wir generell erst ab 14 Tagen vor der jeweiligen Lesung entgegen. Früher eingesandte Bestellungen wollen wir aus Gründen der Fairness nicht berücksichtigen.

Schlagworte: Lesung, Familien, szenische Lesung

Service-Box


Kontakt

Haus der Jugend

0761 / 79 19 79 -0