Hier bist du:   Angebote >>  Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte | Familien-Lesung

Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte | Familien-Lesung

Der Löwe kann nicht schreiben, aber das stört ihn nicht, denn er kann brüllen und Zähne zeigen und mehr braucht er nicht. Eines Tages aber trifft er eine Löwin und die ist sehr schön. Und sie liest in einem Buch. Die kann man nicht einfach gleich küssen. Eine solche Dame erwartet zuerst einen Liebesbrief. Also bittet der Löwe den Affen, für ihn zu schreiben. Der nimmt Bleistift und Papier und bietet der Löwin an, mit ihm auf Bäume zu klettern und Bananen zu essen. Völliger Unsinn! Irritiert wendet sich der Löwe ans Nilpferd. Dieses fragt die Löwin, ob sie mit ihm im Fluss schwimmen und nach Algen tauchen will… Was der Mistkäfer, der Geier, die Giraffe und das Krokodil der Löwin schreiben, lässt den Löwen vor Wut fast platzen. Da naht Rettung. Die schöne Löwin nämlich sein Gebrüll.

Das Ensemble ALPACAH liest aus
Martin Baltscheit: „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“
Verlag: Beltz & Gehlberg

Eine Kooperation des [Haus der Jugend]-Teams mit dem Theater 1098, des Ensembles ALPACAH, dem Bündnis für Familie e.V. und der Stadtbibliothek Freiburg

Kartenreservierung bis Freitag vor den Lesungen: 0761 / 79 19 79 - 0 | Eintritt: Kinder und Erwachsene je 3,- € | kostenloser Eintritt mit der Familiencard Freiburg | Kontakt: neusch@jbw.de

Schlagworte: Lesung, Familien, szenische Lesung

Service-Box


Kontakt

Miriam Neusch

0761 / 79 19 79 -23