Inklusion im Jugendbildungswerk

"Haltung ist eine kleine Sache, die einen großen Unterschied macht." Winston Churchill

Das Leitbild des Jugendbildungswerk steht seit 2012 unter dem Motto Vielfalt ist unsere Stärke. Wir engagieren uns seit über 60 Jahren in den Bereichen Bildung, Pädagogik und Kultur und haben den Anspruch unser Angebot so zu gestalten, dass alle Freiburger Kinder und Jugendliche daran teilnehmen können.

Unsere Haltung ist geprägt von Offenheit und fordert uns und die Gesellschaft zu inklusivem Denken und Handeln.

  • Wir begeistern, machen neugierig, fördern Engagement, bieten Herausforderungen und persönlichen Rückhalt.
  • Wir legen großen Wert auf das Miteinander, auf Austausch, Rücksichtnahme und Respekt.
  • Wir nehmen Kinder und Jugendliche in ihrer Gesamtheit und Individualität wahr. Der Förderung ihrer Identitätsentwicklung werden wir durch verschiedene Angebotsformen gerecht.

Mit dieser Grundhaltung begeben wir uns weiter auf den Weg und wollen das Jugendbildungswerk und unsere Arbeit zukünftig inklusiver gestalten. Dabei nähern wir uns an den gesetzlichen Auftrag des SGB VIII und der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) an und überdenken unsere Strukturen, Angebote und Arbeitsweise auf verschiedenen Ebenen.

Basierend auf zahlreichen Gesprächen mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, Expert*innen und Kooperationspartner*innen entwickeln wir Ziele, Definitionen und konkrete nächste Schritte. Wir bewegen uns auf der Ebene von Angeboten und Zielgruppen und nehmen das Haus der Jugend als barrierearmes Gebäude und das JBW als Verein in den Blick. Unsere Maßnahmen sind nicht abschließend, sollen zum Umsetzen in der Praxis anregen und sind Teil unserer gemeinsamen Haltung im JBW-Team.

Wir wollen auf allen Ebenen Begegnungsräume und Orte schaffen!

Geschäftsführung und Mitarbeitende
Jugendbildungswerk Freiburg

Angebote für alle Kinder und Jugendliche

Wie melden Sie Ihr Kind zu einem Angebot an?

 

Anmeldung
Sie haben die Möglichkeit Ihr Kind mit Behinderung für jedes Angebot anzumelden und im Anmeldeformular den besonderen Betreuungsbedarf zu vermerken.

Rahmenbedingungen
Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung, besprechen gemeinsam welche Rahmenbedingungen Ihr Kind für eine Teilnahme braucht und werden bestmöglich versuchen diese umzusetzen. Gegebenenfalls suchen wir gemeinsam mit Ihnen nach Alternativen.

Kommunikation
Mit unserer Mitarbeiterin Christine Golz steht Ihnen eine Ansprechperson zu allen Fragen im Themenfeld Inklusion zur Verfügung. Sie erreichen Frau Golz telefonisch unter der Durchwahl 0761 / 79 19 79 -91 oder mit einer E-Mail an golz@jbw.de

Beratung
Sollten Sie mit der Wahl eines Angebots für Ihr Kind unsicher sein, beraten wir Sie gerne.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und Jugendlichen als Teilnehmende in unseren Angeboten!

Kontakt

Christine Golz

Christine Golz

0761 / 79 19 79 -91
christine.golz@jbw.de

Wissenswertes zum Haus der Jugend

Haus der Jugend
Das Gebäude und alle Räume im Haus sind barrierefrei, und es gibt einen Aufzug. Der Kleine Saal verfügt über eine induktive Höranlage. Das Außengelände ist teilweise barrierefrei. Ein großer Teil der Räume kann extern angemietet werden.

Toilette für alle
Im Erdgeschoss, links vom Eingang, befindet sich eine große Toilette mit Pflegeliege für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Die Toilette ist zu den Öffnungszeiten des Gebäudes frei zugänglich.

Assistenzhunde sind willkommen
Assistenzhunde leisten wichtige Hilfe für ihre Menschen und gleichen durch ihre Hilfeleistungen Beeinträchtigungen aus. Sie sind im Gebäude willkommen. Bei der Teilnahme an Kursen bitte vorab kurz abklären.

Parken
Vor dem Eingang befindet sich ein städtischer Parkplatz für Menschen mit Behinderung. Für weiteren Bedarf können Sie in der Verwaltung (0761 / 79 19 79 -0) einen Besucherparkplatz reservieren.

Anreise
Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie das Haus der Jugend in der Uhlandstraße 2 von den Haltestellen Johanneskirche (Linie 2 und 3) und Schwabentorring (Linie 1). Aus Richtung der Innenstadt kommend überqueren Sie die Dreisam zur Uhlandstraße hin barrierefrei über den Mariensteg.